LR pixel

avedos GRC News

Supply Chain Risk Management – Fehlende Transparenz entlang der Wertschöpfungskette

mit Christian Buechler, GRC Expert der avedos GRC GmbH

Komplexer werdende Organisationsumwelten, voranschreitende Digitalisierung und neue nachhaltige Geschäftsmodelle stellten Unternehmen bereits vor der aktuellen COVID19-Pandemie vor große Herausforderungen. Der Umfang und die Folgen der andauernden Krise offenbaren derzeit große Schwächen in den Aufbau- und Ablauforganisationen von Unternehmen und zeigen auch, wie wenig das Risikomanagement vorbereitet war.

Eine ganzheitliche, unternehmensweite Betrachtung einer Pandemie mit ihren gewaltigen Auswirkungen auf Unternehmen, Gesellschaft und Politik über Kontinente hinweg, erfolgte bis jetzt noch nicht. Zurzeit liegt der Fokus in Unternehmen noch auf der operativen Bewältigung der aktuellen Krise. Sobald sich diese jedoch wieder in einigermaßen sicherem Fahrwasser befinden, wird die Überprüfung und Aktualisierung des Krisenmanagements in den Vordergrund rücken.

War das jeweilige Unternehmen im Hinblick auf die Herausforderungen der Pandemie richtig aufgestellt? Wurden die richtigen Maßnahmen getroffen? Und vor allem: Was muss getan werden, damit das Unternehmen für die nächste Krise gewappnet ist? Wie kann die Resilienz des Unternehmens gestärkt werden?

Entscheidende Bedeutung des Supply Chain Risk Managements (SCRM)

Das unternehmensweite Risikomanagement wird sich daher künftig breiter aufstellen müssen, sodass Risiken aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit und den globalen Lieferketten in der Analyse eine stärkere Rolle spielen. Das Ziel muss sein, schnell, zielgerichtet und konsequent bei Eintritt dieser Risiken zu reagieren. Dabei kommt dem Supply Chain Risk Management (SCRM) im Unternehmen eine entscheidende Bedeutung zu.

Vor diesem Hintergrund hat der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) zusammen mit der Hochschule Fulda in einer gemeinsamen Umfrage den Status quo des Risikomanagements in Lieferketten im deutschsprachigen Raum eingehend untersucht. Die grundsätzlichen Funktionen des Supply Chain Risk Management und dessen Wirksamkeit standen im Fokus der „BME Logistik Umfrage 2020“. Zudem galt es den Reifegrad zu eruieren, Entwicklungspotenziale herauszuarbeiten und den Beitrag des Supply Chain Risk Management bei der Bewältigung der der COVID19-Pandemie zu untersuchen. 

Gerade in der aktuellen Pandemie offenbaren sich die Schwächen der globalen Lieferketten. Diese unterstreichen die Notwendigkeit eines ausgereiften, nachhaltigen SCRM. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass zwar einzelne Bausteine in vielen Unternehmen etabliert sind, jedoch notwendige Strukturen und IT-Systeme für ein integriertes SCRM fehlen. Lediglich 20% der in der Studie befragten Unternehmen haben eine eigenständige Funktion, die zentral für das SCRM zuständig ist. Dadurch fehlt insbesondere die notwendige Transparenz über die aktuelle Risikosituation entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens. Ein abgestimmtes, frühzeitiges Vorgehen zur Bewältigung kritischer Risiken ist nicht möglich.   

Ein effektives und effizientes Supply Chain Risk Management kann einen substanziellen Beitrag leisten, um die notwendige Transparenz über die Risikolage entlang der globalen Lieferketten zu schaffen. Verfügbare Risikoinformationen können mittels innovativer, integrierter IT-Lösungen wie risk2value verarbeitet werden und eine belastbare Entscheidungsgrundlage in Krisensituationen liefern. Zudem lassen sich Risikoszenarien mittels Simulation und Stress-Testing validieren, sodass aufgrund des Supply Chain Risk Management die richtigen Steuerungsmaßnahmen frühzeitig angestoßen werden können.

BME Logistik Umfrage 2020

Das SCRM wird, getrieben durch die gravierenden Auswirkungen der COVID19-Pandemie, deutlich an Bedeutung in der Unternehmensorganisation gewinnen. Dessen Reifegraf wird künftig signifikant steigen. Doch bis dahin gibt es noch viel zu tun. Die Ergebnisse der vorliegenden BME Logistik Umfrage 2020 unterstreichen, dass gerade im Supply Chain Risk Management aktuell noch erheblicher Nachholbedarf in vielen Unternehmen besteht. Es wird Zeit, diese Lücke zu schließen.

Möchten Sie mehr erfahren? Wir senden Ihnen gerne die Ergebnisse der BME Logistik Umfrage kostenlos zu!

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre und viele innovative Ansätze, um Ihr Supply Chain Risk Management erfolgreich zu gestalten.

Gerne stehen wir Ihnen zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unserer GRC Plattform risk2value im Kontext Supply Chain Risk Management gerne zur Verfügung.

Bei Fragen zur BME Logistik Umfrage 2020 wenden Sie sich bitte an David Hahn.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

GRC alert!

GRC Know-how für Ihre Inbox!

Informieren Sie sich zu aktuellen Trends und Fakten und verpassen Sie keine News über Events, Webinare, Podcast-Folgen oder Trainings.

CSM Webinar 150x151 Icon
Podcast icon avedos
CSM Event Icon avedos 150x151
CSM Newsletter Icon avedos 150x151
CSM Training 150x150 Icon

SUPPORT

GRC ALERT

KONTAKT

DEMO

SUPPORT

GRC ALERT